AGBs

1. Präambel

Dieser Vertrag regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Teilnehmerin und Trainerin (Antje Becker) untereinander. Die Trainerin bietet verschiedene Sportkurse zu verschiedenen Uhrzeiten und in verschiedenen Räumlichkeiten an. Die Teilnehmerin entscheidet sich für einen Kurs, der wöchentlich fortlaufend zur gleichen Uhrzeit, zum gleichen Wochentag und in den gleichen Räumen erfolgt. Ein Wechsel in einen gleichnamigen Kurs zu einer anderen Kurszeit bzw. Wochentag ist nicht möglich, auch nicht im Ausnahmefall.


2. Gesundheitszustand

Die Teilnehmerin bestätigt ihre ausreichende, allgemeine Grundfitness und physische Gesundheit. Die Trainerin weist ausdrücklich darauf hin, dass die Teilnahme am Training nach einer Entbindung frühestens nach 12 Wochen und mit vorheriger abgeschlossener Rückbildungsgymnastik zu empfehlen ist. Der geeignete Beginn ist von der individuellen körperlichen Regeneration von der Geburt abhängig. Der Kurs für Schwangere kann bis zur Entbindung besucht werden, sofern die Teilnehmerin die körperlichen Voraussetzungen aus ärztlicher Sicht erfüllt.


3. Training

Die Dauer einer Kurseinheit beträgt 60 Minuten. Ein Kurs beinhaltet 10 Einheiten und der Kurs findet in den dafür festgelegten Räumen statt. Näheres regelt der Kursplan auf der Homepage. Ein Einstieg in die Kurse, sowie ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich (außer im Rückbildungskurs/Beckenbodengymnastikkurs, dies ist ein geschlossener Kurs!). Es besteht die Möglichkeit eine kostenlose Probestunde in einem ausgewählten Kurs zu absolvieren. Entscheidet sich die Teilnehmerin im Anschluss, diesen Kurs fest zu buchen, zählt die Probestunde als erste Kurseinheit.
Die Kurse bestehen aus einem funktionellem Ganzkörpertraining mit diversen Kleingeräten und Fokus auf Kraft, Koordination und Konditionstraining. Das funktionelle Ganzkörpertraining dient der Aufrechterhaltung und Verbesserung der Grundfitness. Mögliche Trainingsziele und -wünsche werden vorab in einem Anamnesefragebogen separat erfragt. Der Anamnesebogen beinhaltet personenbezogene Daten und erfragt den Gesundheitszustand der Teilnehmerin ab. Die Daten aus dem Anamnesebogen werden ausschließlich aus Trainingszwecken erhoben und gespeichert. Die Trainerin ist stets bemüht die persönlichen Trainingsziele jeder einzelnen Teilnehmerin zu erreichen, jedoch lassen sich diese nicht garantieren. Beide Parteien erkennen Absprachen und Vereinbarungen zur Buchung von Kursen als verbindlich an, sofern diese per Kursbuchung über die Homepage bzw. Fitogram gebucht werden.


3. Verhinderung und Ausfall

Die Trainerin verpflichtet sich zu einer sorgfältigen Planung und Durchführung der Kurse. Die Trainerin behält sich das Recht vor, bei Bedarf Termin-, Orts- oder Trainerwechsel vorzunehmen bzw. Kurse abzusagen. Eine Information zu Änderungen/Absagen erfolgt über Mail, genauer gesagt über das Kursmanagementprogramm Fitogram. Alternativ kann die Trainerin kurzfristige Änderung auch per Telefon durchführen.
Alle Teilnehmerinnen registrieren sich über die Kursmanagement-Software Fitogram und akzeptieren sowohl die AGB’s und die Datenschutzerklärung der Trainerin sowie von Fitogram.
Wird eine Kursstunde seitens der Trainerin abgesagt, verlängert sich die Laufzeit des Kurses automatisch um diese Kursstunde. Während der Vertragszeit nicht in Anspruch genommene Kurseinheiten verfallen ersatzlos (nach 12 Wochen). Dabei ist es unerheblich, aus welchem Grund die Teilnahme nicht erfolgte. Rückerstattungen und Übertragungen sind ausgeschlossen.
Sollte die Durchführung von „Mami-Fit-Outdoor“ aufgrund unvorhersehbarer Umstände (Wetterverhältnisse etc.) zu gefährlich bzw. unmöglich sein, setzt die Trainerin eine alternative Trainingseinheit an.


4. Kursgebühr, Zahlungsbedingungen und Krankenkassenförderung

Die Kursgebühr für 10 Einheiten beträgt 120 €. Das Kursentgelt ist bei der ersten Kurseinheit in bar zu bezahlen. Die Kursgebühr für die zertifizierten, und seitens der Krankenkasse bezuschussten, Kurse beträgt 120 € für 10 Einheiten. Die individuelle Bezuschussung und Förderung von Präventionskursen nach § 20 Abs. 1 SGB V kann bei der jeweiligen Kasse erfragt werden.


5. Kündigung

Eine Kündigung vor Kursbeginn ist ausgeschlossen. Beiden Parteien steht das Recht auf eine außerordentliche Kündigung aus wichtigen Gründen zu.


6. Datenschutz & Geheimhaltung

Die personenbezogenen Daten der Teilnehmerin werden von der Trainerin gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des Leistungsgegenstandes verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.


7. Haftungsausschluss

Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigenes Risiko, insbesondere in Bezug auf Ziffer 2 Punkt „Gesundheitszustand“ des Vertrages auf der Vorderseite. Die Trainerin haftet für Personen- und Sachschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftung für Personen- und Sachschäden während des Trainings wird im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten ausgeschlossen. Für Unfälle, Diebstahl und Schädigungen sonstiger Art, besteht keine Haftungspflicht seitens der Trainerin. Die Teilnehmerin hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Kurstrainings auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg von und zum Trainingsort.


8. Schlussbestimmung

Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen Teilnahmebedingungen nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.


9. Willenserklärung

Die Teilnehmerin bestätigt die Richtigkeit ihrer gemachten Angaben. Die obenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Fitness für Mamis, hat die Teilnehmerin gelesen und erkennt diese hiermit an.


Stand Dezember 2018

 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.